AFUTURA SPACER

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Akzeptanz der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist die Grundlage für die Nutzung unserer Dienstleistungen.

AFUTURA
Fortbildung - Weiterbildung - Coaching - Persönlichkeitsentwicklung
Katja Romeis
Seehofstraße 48 
97688 Bad Kissingen


§ 1 Anwendungsbereich

  • Für Verträge zwischen dem Kunden und AFUTURA gelten ausschließlich diese Geschäftsbedingungen. Abweichenden Regelungen wird widersprochen. Andere als die hierin enthaltenen Regelungen werden nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Anerkennung wirksam.
  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
  • Änderungen dieser Bedingungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Geschäftsleitung Katja Romeis, AFUTURA .


§ 2 Angebote, Vertragsschluss

  • Angebote auf diesen Webseiten sind freibleibend und unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich eine verbindliche Zusicherung erfolgt. Bestellungen sind nur verbindlich, wenn wir sie bestätigen oder wenn wir ihnen durch Leistung des vereinbarten Dienstes nachkommen.
  • Der Vertrag kommt zustande aufgrund Kontaktaufnahme des Kunden einerseits und Bestätigung oder Ausführung der Bestellung durch AFUTURA .

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen

  • Es gelten die Listenpreise im Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt wurden.
  • Die Preise verstehen sich - sofern nicht gesondert angegeben - exklusive Mehrwertsteuer i. H. v. 19 Prozent.
  • Die Erbringung der Dienstleistung erfolgt grundsätzlich per Vorkasse, sofern nicht anders angegeben.

§ 4 Widerruf

  • Es gelten die im Rahmen des Fernabsatzgeschäfts durch das BGB vorgesehenen Widerrufbestimmungen. Der Kunde hat dementsprechend das Recht binnen 14 Tagen nach Abgabe der auf den Abschluss des Geschäfts gerichteten Erklärung dieses zu widerrufen. Die Frist beginnt mit der Aufklärung des Kunden über sein Widerrufrecht durch AFUTURA . Die Aufklärung findet in der per E-Mail versendeten Auftragsbestätigung statt.
  • Der Widerruf ist postalisch fristgerecht an folgende Anschrift zu senden:

AFUTURA
Fortbildung - Weiterbildung - Coaching - Persönlichkeitsentwicklung
Katja Romeis
Seehofstraße 48
97688 Bad Kissingen

  • Für die Einhaltung der Widerruffrist ist der Zeitpunkt des Zugangs der Widerruferklärung bei AFUTURA entscheidend.
  • Für die Inanspruchnahme der Dienstleistung bis zu dem Zeitpunkt der Ausübung des Widerrufs ist deren Wert zu vergüten.
  • AFUTURA verpflichtet sich zur Rückerstattung geleisteter Zahlungen innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Erklärung des Kunden.

§ 5 Aufrechnungsverbot und Zurückbehaltungsrechte

  • Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Ansprüchen gegen unsere Zahlungsansprüche aufzurechnen, es sei denn, die Forderungen des Kunden sind unstreitig oder rechtskräftig festgestellt.
  • Der Kunde ist nicht berechtigt, unseren Zahlungsansprüchen Rechte auf Zurückbehaltung - auch aus Mangelrügen - entgegenzuhalten, es sei denn, sie resultieren aus demselben Vertragsverhältnis.

§ 6 Zahlungsverzug

  • Begleicht der Kunde nicht innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt den in Rechnung gestellten Betrag, über die von ihm in Anspruch genommene Dienstleistung, und gerät dadurch in Zahlungsverzug, verpflichtet er sich zur Zahlung einer Mahngebühr in Höhe von 20 EUR. Das damit verbundene Mahnschreiben ist postalisch zu übersenden.
  • Überschreitet der Zahlungsverzug einen Zeitraum von 14 Tagen, verpflichtet sich der Kunde zusätzlich zur Mahngebühr zu einer Zahlung von 1,50 EUR für jeden weiteren Verzugstag.
  • Der Kunde muss per E-Mail an seine im Rahmen der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse durch eine "Zahlungserinnerung" auf die in Punkt 1 und Punkt 2 getroffenen Regelungen hingewiesen werden. Allein das Absenden der "Zahlungserinnerung" durch AFUTURA ist entscheidend. Dem Kunden obliegt daher die Sorgfaltspflicht dem Unternehmen AFUTURA Änderungen hinsichtlich seiner E-Mail-Adresse und postalischen Anschrift mitzuteilen.

§ 7 Dienstleistungen

  • Der Dienstleistungskatalog besteht aus den auf der Internetseite dargestellten Dienstleistungen. Es gelten die dort zur jeweiligen Dienstleistung aufgeführten Bestimmungen und Bedingungen.
  • AFUTURA darf seine Kunden ab der ersten Auftragserteilung solange per E-Mail über aktuelle Produktangebote und -informationen informieren, bis der Kunde den Bezug dieser Informationen ausdrücklich kündigt.
  • Die Erbringung der Dienstleistung erfolgt auf Rechnung. Die durch AFUTURA optimierten Bewerbungsunterlagen bleiben solange das geistige Eigentum von AFUTURA bis der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung nachgekommen ist. Bis dahin dürfen die optimierten Bewerbungsunterlagen nicht ohne ausdrückliche, schriftliche Zustimmung von AFUTURA vom Kunden verwendet, verbreitet oder publiziert werden. Nach Zahlung gehen die optimierten Unterlagen in das geistige Eigentum des Kunden über und können von ihm frei verwendet werden.

§ 8 Gewährleistung

  • Die Gewährleistung ist bei Beanstandung von Mängeln auf Nachbesserung beschränkt.
  • Schlagen Nachbesserungen nach angemessener Frist fehl, kann der Kunde das Rückgängigmachen des Vertrags verlangen. Die Frist beträgt mindestens vier Wochen. Nachbesserungen sind fehlgeschlagen, wenn drei Versuche zur Behebung des Mangels nicht zum Erfolg geführt haben.
  • Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz, z.B. wegen Nichterfüllung, Verschulden bei Vertragsschluss, Verletzung vertraglicher Nebenverpflichtungen, Mangelfolgeschäden, Schäden aus unerlaubter Handlung und sonstigen Rechtsgründen sind ausgeschlossen, es sei denn, wir haften wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft oder wegen Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit.

§ 9 Datenschutz und Geheimhaltung
Sämtliche vom Kunden erhobenen persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im erforderlichen Rahmen der Ausführung der Bestellung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Zusteller weitergegeben, bzw. an Banken zur Abrechnung.

§ 10 Anwendbares Recht
Die Vertragspartner vereinbaren hinsichtlich sämtlicher Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis, gegenwärtiger wie auch zukünftiger nach Erfüllung des Vertrags, die Anwendung bundesdeutschen Rechts.

§ 11 Sprachklausel
Vertragssprache ist deutsch.

§ 12 Erfüllungsort
" Als Erfüllungsort für alle beiderseitigen Leistungen aus dem Vertrag wird Bad Kissingen vereinbart.
" Der Gerichtsstand wird allein am zuständigen Gericht für den Erfüllungsort vereinbart.

§ 13 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam.

Stand, 26.04.2019

SUCHE
NEWS:

Afutura

mehr

 

Diese Seite im Internet: http://www.afutura.de/index.php - Stand: 22.10.2019 - 01:12 Uhr
AFUTURA | FORTBILDUNG | WEITERBILDUNG | COACHING